Freitag, 10. März 2017

Frozen - ein Wochenende auf dem Eis

Dieses Jahr kamen wir zum ersten Mal in den Genuss, dass der Fluss an dem unser Wochenendhäuschen liegt, komplett zugefroren war. Wir hatten schon wochenlang die Temperaturen beobachtet und waren uns - nachdem es 3 Wochen lang stramm gefroren hatte - sicher, dass das Eis jetzt endlich dick genug sein würde, um es zu betreten.

Für unsere Töchter, die bis dahin nur auf künstlichen Eisbahnen Schlittschuh gefahren sind, war das ein ganz besonderes Erlebnis.



Besonders toll war es, weil wir auf dieser riesigen Eisfläche komplett alleine waren. Kein Mensch war auf dem Eis außer uns und ein paar Freunden, die zu Besuch kamen. 
Wir waren zunächst etwas ängstlich aufgrund dieser Tatsache, aber nachdem wir die Dicke des Eises überprüft hatten, gab es für uns kein Halten mehr.


Mia erschöpft nach vielen, vielen Runden auf dem Eis.



Dieses Wochenende wird für uns sicher immer eine besondere Erinnerung bleiben. Ward Ihr in diesem Jahr auch Schlittschuhlaufen? 

Alles Liebe,
Imke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen